Pressearbeit, zweite Runde

In dieser Woche möchte ich mich weiter um die Pressearbeit für unsere Ausstellung kümmern. Das heißt, den Text noch einmal querlesen, der für diesen Zweck entstanden ist, dann Adressen und Ansprechpartner heraussuchen und anschreiben. Auf einigen Webseiten kann ich die Ausstellung als Veranstaltung auch selber ankündigen, das werde ich dann auch tun. Soweit, so gut. Und dann heißt es abwarten und hoffen, dass die Ausstellung in den Veranstaltungskalender aufgenommen wird oder sogar eine Erwähnung in der Zeitung erfährt.

Das Hamburger Abendblatt möchte ich noch einmal gesondert ansprechen, immerhin w waren wie auch bei der letzten Gruppenausstellung in der Fabrik der Künste vor Ort und haben anschließend berichtet. Das könnten sie bei unserer Vernissage doch auch machen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s